Schnuppertag im Gymnasium Brandis

Heute konnten unsere 4. Klassen schon einmal Schulluft an einer weiterführenden Schule in unserem Schulcampus riechen. Das Gymnasium hatte zu einen kurzweiligen Schnuppervormittag eingeladen. Mit einem kleinen Ständchen begrüßten uns einige 5.Klässler und die Freude war groß, unter ihnen auch bekannte Gesichter zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Paten aus den 8. Klassen besuchten wir dann verschiedene Stunden, die extra für uns vorbereitet waren. Wie großartig, dass auch ein kleiner Imbiss vorbereitet war. Alle Kinder waren sich nach diesem gelungenen Vormittag einig: „Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und Organisatoren des Gymnasiums Brandis. Wir freuen uns jetzt schon sehr auf das neue Schuljahr und damit auf ein weiteres spannendes Lernabenteuer an einer neuen Schule.“

Weihnachtszeit – Märchenzeit

So kurz vor Weihnachten, wenn Plätzchenduft durch unsere Schule zieht, leise Weihnachtsmusik erklingt und in allen Zimmern das ein oder andere kleine Geschenk liebevoll gebastelt wird, da ist es auch Zeit, mit einem der wohl bekanntesten Märchen das Jahr ausklingen zu lassen. So hatten wir heute ganz besondere Gäste aus dem Musicalmobil – Hänsel und Gretel und eine recht skurrile, dem sächsisch verfallene, Hexe machten Pause in Brandis und bereiteten allen Kindern großen Spaß. Lieben Dank den Darstellern der Theaters und natürlich unserem Förderverein, der die Kosten für alle Kinder übernahm – ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Und wer Lust hat, noch einmal hineinzuschauen, hier der Link:
Hänsel und Gretel – Das Musical

Weihnachtswichtelmarkt in Brandis

Zum 3. Brandiser Wichtelmarkt war auch dieses Mal unser Chor und die Theater-IG der Grundschule mit vertreten.
Mit einem kurzweiligen Programm reisten die Kinder mit allen Zuschauern um die Welt, um dem Weihnachtsmann zu folgen, der es wohl irgendwie verpasst hatte, auch Brandis zu besuchen. Zum Glück konnten die Organisationswichtel mit Hilfe des Mondes und aller Kinder dem Weihnachtsmann musikalisch den Weg weisen, so dass am 24. Dezember wohl alles klar sein dürfte – der Weihnachtsmann wird ganz sicher den Weg nach Brandis finden – versprochen.

Es ist Herbst geworden

selbstgebastelte-laternen„Ganz schön herbstlich da draußen!“, so hört man es gerade aus aller Munde und am liebsten möchte man gar nicht so recht vor die Tür. Dies wollten wir natürlich vermeiden und so veranstalteten wir in unserer Projektwoche zum Thema „Herbst“ allerlei, um das Trübe und Triste davonzujagen. Vom Lesen, Schreiben und Rechnen bis hin zum Basteln, Backen, Malen, Experimentieren, Beobachten, Singen, Tanzen, Computern und Turnen war in allen Klassenstufen etwas dabei. Dabei hatten sich die Lehrerinnen ganz besondere Themen ausgesucht.  So ging es in den 1. Klassen „Rund um den Apfel“, die 2. Klassen lernten vieles zum „Igel“, in den 3. Klassen war „Die Kartoffel“ das große Thema und unsere 4. Klassen wählten sich das „Thema Feuer“ aus.
Mit lautem Tamtam, herrlichen selbstgebastelten Laternen, einem riesigen Martinsfeuer und natürlich leckeren Gaumenfreuden beendeten wir unsere Projektwoche mit dem traditionellen Martinsumzug zum 11.11.
Ein riesiges Dankeschön von ganzem Herzen gilt allen fleißige Helfern, die in der ganzen Woche, aber vor allem zum Martinsfeuer dafür gesorgt haben, dass unsere Vorhaben wie immer zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle wurde.

Herzlich willkommen!

Heute durften wir 42 Erstklässler an unserer Schule begrüßen. Es war eine tolle Feier 766227_web_R_K_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de (1)mit einem abwechslungsreichen Programm der Klassen 4a und 4b. Nachdem alle Kinder feierlich in der Schule aufgenommen waren und unser Bürgermeister, Herr Jesse das Geschenk der Gemeinde, die Fibel, überreicht hatte, ging es für die Schulanfänger in ihre Klassen, wo Frau Schwanicke und Frau Röger mit den Kindern ihre
1. „Unterrichtsstunde“ verlebten.
Danach durften dann alle Eltern und Gäste ihre Zuckertüten auf dem Schulhof überreichen und sich auf eine schöne Feier freuen.
Wir freuen uns, dass ihr bei uns seid und wünschen euch alles Gute für eure Schulzeit!

Letzter Schultag

Am 24. Juni 2016 war nun für alle der wohlverdiente letzte Schultag des Schuljahres. Für 3 Klassen hieß es auch Abschied nehmen von ihrer Grundschulzeit. Ab dem neuen Schuljahr lernen die Kinder der 4. Klassen an anderen weiterführenden Schulen.
Mit einem kleinen Programm verabschiedeten sie sich von ihren Mitschülern, den Lehrern und ihrer Grundschule. Kleine Zuckertüten für jeden von ihnen soll den Neustart etwas versüßen und dann wurden sie auch schon „herausgekehrt“.


Macht es gut und allen einen erfolgreichen Neustart in ein neues Abenteuer Schule!

2. Altpapieraktion

Herrliches Wetter, fröhliche Helfer – was braucht man mehr, um am 4. Juni 2016 zur 2. Altpapieraktion in diesem Schuljahr bereit zu sein. Und wie immer lief es richtig gut, der Container füllte sich und alle waren um 11 stolz auf das Geschaffte. Mal sehen, was die Aktion gebracht hat – herzlichen Dank an alle Helfer und vor allem an alle Papierspender von Brandis. Auf ein Neues!

 

Unsere 2. Projektwoche

Gleich nach Pfingsten gestalteten alle Klassen ihre Projektwochen.

Viele Kinder in unserer Klasse 1a haben ein Heimtier, Haustiere oder gehen Reiten. So war das Thema der Projektwoche schnell gefunden. Am ersten Tag bastelten wir Heim-, Haus- oder Zootiere in 3D. Am Mittwoch beschäftigten wir uns mit unserem Lieblingstier. Wir schrieben und malten dazu und es entstand ein interessantes Buch. Außerdem sprachen wir über die Vor- und Nachteile von einem Zoo. Der Donnerstag war dem Besuch des Tierparks Eilenburg.vorbehalten. Mit Bollerwagen und verschiedenem Futter zogen wir los. Viele interessante Dinge erfuhren wir von einer Mitarbeiterin über die verschiedenen Tiere. Am Besten war jedoch, dass jedes Kind die Tiere füttern und streicheln konnte. Partnerweise arbeiteten wir am Freitag. Jedes Kind malte sein Lieblingstier aus dem Zoo Eilenburg. Nach dem Ausschneiden wurde es in der Mitte geteilt und jeweils eine Hälfte mit dem Partner getauscht. So entstanden lustige Fantasietiere.

In den 3. Klassen starteten wir gleich am Dienstag mit einer Fahrt und Führung durch den Landkreis Leipzig. Besonders interessant war ein Blick in den Tagebau Schleenhain und der Besuch der Emmauskirche aus Heuersdorf, die mittlerweile in Borna steht. Mit Plakaten bzw. einem individuell gestalteten Lapbook rundeten wir die Woche ab und zeigten das Gelernte beim Klassenwettstreit am Freitag.

Die Klasse 4a und die Klasse 4b verbrachten 5 wunderschöne Tage im
Schullandheim Olganitz. Anschließend wurden alle Erlebnisse und auch die
vergangenen Höhepunkte in einem Lapbook: „Meine schöne Grundschulzeit“
festgehalten. Dazu reichte die Projektwoche gar nicht aus……Was man
doch so alles in 4 Grundschuljahren erlebt….!?